#projecthealthyhair : Inversion Method

Wie schon im ersten Teil meiner #projecthealthyhair Reihe kurz erwähnt, habe ich mir die Haare geschnitten, und versuche sie jetzt wieder gesund wachsen zu lassen – und das möglichst schnell. Also habe ich beschlossen 3 Monate die Inversion Method durch zu ziehen um das Haarwachstum zu beschleunigen. Ich habe damit am 12. Juni 2015 Angefangen und will euch heute (ca. 2 Wochen danach) die ersten Resultate zeigen.

 

Tipps für gesunde und schnell wachsende Haare

Grundsätzlich wachsen Haare normalerweise 1 cm pro Monat. Es gibt aber einige Wege um das zu verbessern und die Haare schneller und länger wachsen zu lassen.

Eines der wichtigsten Dinge ist natürlich regelmäßig seine Haare zu schneiden (oder schneiden zu lassen) und das ist glaube ich sowohl der bekannteste Tipp, als auch der, der vielen Schwierigkeiten bereitet, weil ein Friseurbesuch für Manche Überwindung kostet. Trotzdem werden die Haare auf diese Art gesünder und wachsen schneller.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist auch ideal um gesündere Haare zu bekommen (ist übrigens auch gut für die Haut). Vitamine (vor allem Vitamin B), Eisen und Proteine sind wichtig um das Wachstum zu beschleunigen.

Wenn man die Haare nicht zu oft bürstet und nicht zu oft mit den Fingern durch die Haare fährt, kann man Spliss und schnelles Fetten verhindern. Obwohl viele Empfehlen, mit geschlossenen Haaren zu schlafen, entsteht mit offenen Haar weniger Reibung und sie bleiben gesünder.

Die Pflege der Haare ist natürlich auch sehr wichtig. Ich setze auf eine Abwechslung zwischen silikonfreier- und -haltiger Pflege und benutze vor und nach dem Waschen Haaröle. Hitze sollte man vermeiden, wenn es aber doch sein „muss“, darf man einen Hitzeschutz auf keinen Fall vergessen.

Diese kleinen Tipps können schon dazu beitragen, dass die Haare gesünder werden, und somit schneller wachsen. Sie sind aber nichts Neues und fast jeder kennt diese Tipps schon all zu gut. Wenn ihr aber das Wachstum der Haare wirklich beschleunigen wollt, kommt jetzt der neue Trick:

 

Die Inversion Method

Die Inversion Method verspricht, das Haarwachstum auf 3-4 cm pro Monat zu steigern und das Geheimnis, das hinter ihr steht heißt Durchblutung der Kopfhaut. Die Methode besteht aus zwei verschiedenen Phasen: die erste, in der man eine Woche lang die Durchblutung ankurbelt und die Kopfhaut mit Öl pflegt, und die zweite in der man den Haaren 3 Wochen Pause gönnt.

Man kann diese Methode ein Leben lang machen, oder so wie ich sie nur für ein paar Monate durchziehen.

Alles was man dafür braucht ist Öl. Am besten eignet sich Arganöl, da diese Sorte sehr gut für die Haare ist, Oliven-, Kokos- oder Macadamianussöl sind aber auch eine gute Wahl (Ich habe Olivenöl benutzt, da es leichter zu bekommen ist als Argan- und Macadamianussöl, und Kokos einfach nicht mein Fall ist).

Ihr müsst dann euer Öl nur noch erwärmen – AUF KEINEN FALL ERHITZEN – bis es lauwarm ist. Viele stellen es dafür einfach auf eine Heizung oder ich habe es im Badezimmer mit einem warmen Wasserbad im Waschbecken erwärmt. Dann massiert ihr euch das Öl kopfüber in die Kopfhaut ein, und bleibt dann auch noch 4 Minuten in dieser Position sitzen oder stehen. Durch die Massage und die besondere Stellung, wird eure Kopfhaut gut durchblutet und das regt die Haarwurzel zum Wachsen an.

Nach ca. 2 Stunden Einwirkzeit (über Nacht ist auch ideal) kann man dann das Öl wieder herauswaschen. Die ganze Prozedur dann 6 Tage (also gesamt 7) wiederholen und dann den Haarwurzeln 3 Wochen Pause gönnen.

Die Nachteile bei dieser Methode ist, dass man mindestens 2 Stunden pro Tag mit richtig fettigen Haaren herumlaufen muss (wobei es im Sommer eh so aussieht, als kommt ihr gerade vom Schwimmen), und natürlich das häufige Haarewaschen. Durch das tägliche Waschen könnten die Haare austrocknen und falls man sie sich immer föhnt, werden sie noch zusätzlich belastet – also am besten an der Luft trocknen lassen.

Inversion Methode

Das ist jetzt mein Ergebnis nach nur 2 Wochen. Das Foto ist vom 9. Juni und am 12. habe ich ja mit dieser Kur angefangen. Nicht wundern, ich habe 3 Linien an meiner Nase, meinem Kinn, und durch die Schlüsselgrube geführt, damit man die Haarlänge besser vergleichen kann. Den größten Unterschied erkennt man eindeutig bei den Stirnfransen, und obwohl der Unterschied nicht riesig ist, finde ich es beeindruckend, wenn man denkt, dass Haare normalerweise nur 1 cm pro Monat wachsen.

Ich werde die Inversion Method jetzt noch 2 weitere Monate durchziehen und werde euch auch gerne auf dem Laufenden halten. Vor allem auf Instagram werden noch einige Fotos folgen.

Lasst es mich wissen, wenn ihr auch vor habt, diese Methode zu testen!

Ciao, eure Juvigra (:

2 Comments

  1. […] Noch ein kleiner Tipp für diejenigen unter euch, die auch die Kopfhaut pflegen wollen. Nehmt einfach normales Kokos-, Oliven-, Makadamia-, oder Arganöl und tragt das für einige Stunden auf eure Kopfhaut auf. Danach einfach rauswaschen, und die Kopfhaut ist gut gepflegt. So ähnlich wie bei der Inversion Method. […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *