Top 3 Erdbeerrezepte

Ich liebe Erdbeeren – wie glaube ich fast jeder. Sind sie gut und aus der Region, haben sie einen himmlischen Geschmack und ich könnte mich in ihnen eingraben. :)

Stattdessen zeige ich euch meine Top 3 Erdbeerrezepte – da ist von Süßem bis hin zu herzhaften Gerichten alles dabei.

 

1. Das Frühstück oder der kleine Snack zwischendurch

Einfacher gehts nicht. Einfach nur Erdbeeren in ganz kleine Stücke schneiden, das gleiche mit einer Banane und einem Apfel machen. Den Kick bekommt dieser kleine Obstsalat durch einer viertel bis halben Limette, mit deren Saft man die Mischung mariniert. Zucker, Honig oder sonstige Süßungsmittel sind völlig unnötig, weil sowohl die Erdbeeren als auch die Banane schon super süß sind. Probiert’s doch einfach mal so, falls es für euch wirklich nötig ist, könnt ihr ja noch immer ein bisschen Süße hinzufügen.

 

 

2. Der erfrischende Kick

Diesen Smoothie könnte ich literweise Trinken. Er besteht aus Erdbeeren die ich ein bisschen zerkleinere, und Blutorangensaft, der von sich aus auch schon unglaublich lecker schmeckt, und mit dem ich die Erdbeeren bis zur Hälfte bedecke. Danach kommt der Stabmixer zum Einsatz, und wenn das Obst zerkleinert ist, könnte man eigentlich schon zuschlagen (für mich reicht das vollkommen, da es einen leichten sauren Touch hat, vor allem, wenn man wieder einen Spritzer Limettensaft dazu gibt).

Um den Smoothie aber noch cremiger und erfrischender zu machen, gebe ich tiefgefrorene Bananen dazu, die ich immer in kleinen Scheiben im Tiefkühler habe. Wenn man dass dann wieder mit dem Stabmixer püriert, hat man ein super erfrischendes Getränk, dass durch die Banane auch wieder etwas süßer wird.

Diese Masse eignet sich auch super dazu, um sie einzufrieren, und Eis daraus zu machen. Leider passiert das bei mir nie, weil ich erstens nicht solche Formen habe, und ich zweitens den Smoothie so schnell austrinke, dass nichts mehr übrig bleibt.

3. Süß, sauer und herzhaft

In dieser Jahreszeit gehören Erdbeeren einfach auch zu dem perfekten Salat dazu. Am liebsten werfe ich da immer alles zusammen: Salat, gebratene Paprika, Hendl, Parmesan, Radieschen, Sojasprossen und eben Erdbeeren. Für Obst-im-Salat-Anfänger finde ich aber diese Variante besser, sie ist vor allem auch unglaublich lecker und simpel.

Einfach ein bisschen Rucola waschen, trockenschleudern oder abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. Danach kommen die in Scheiben geschnittenen Erdbeeren dazu, und das ganze wird gesalzen und mit dunklem Balsamico (am besten mit dieser Creme) und Öl mariniert. Am ende gebe ich noch eine Spur Parmesan darüber und dann kann man auch schon reinhauen 😀 .

IMG_2260_Fotor

Erdbeer Rucola Salat

Lasst es euch schmecken. Ciao, eure Juvigra (:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *